Nicola Jacobi

Nicola Jacobi

3 Fragen an… den Präsidenten

In unserer Serie „3 Fragen an“ kommen in regelmäßigen Abständen verschiedene Personen zu Wort, die am neuen Internationalen Wissenschaftszentrum beteiligt sind. Es beginnt der Präsident der Universität Passau, Prof. Dr. Ulrich Bartosch.

Was bedeutet das IWZ für Universität und Stadt?

Das IWZ ist ein außerordentliches Geschenk des Freistaats Bayern an die Universität und an die Stadt Passau. Es wird ein unübersehbares Gelenk zwischen Altstadt und Uni-Campus sein. Mit der Möglichkeit zur konzertanten Nutzung öffnet sich das Gebäude für die Passauer Bevölkerung. Es wird seinen Platz im kulturellen Leben der Dreiflüssestadt erobern und hoffentlich auch Heimat für die Passauerinnen und Passauer werden. Die prachtvolle Silhouette der Stadt wird mit einem weiteren Edelstein bereichert. Die Universität erhält ein stolzes und zugleich einladendes Eingangsportal.

Was bedeutet das IWZ für die Uni Passau als wissenschaftlicher Standort?

Das IWZ erweitert die repräsentativen Möglichkeiten der Universität enorm und wertet den Standort für große wissenschaftliche Tagungen und Kongresse auf. Willkommen sind natürlich auch die zusätzlichen Räume für Lehre, Forschung und Administration. Außerdem entsteht ein neuer Raum der Begegnung.

Worauf freuen Sie sich persönlich besonders, wenn das IWZ fertig ist?

Ich freue mich zunächst auf einen zügigen Baufortschritt. Wenn dann alles fertig ist, freue ich mich auf viele bereichernde Begegnungen, tolle Veranstaltungen und einen lebendigen Austausch zwischen Universität und Stadt.

Teile diesen Post mit Deinen Freunden.
Nach oben scrollen